Leitbild

Unsere unterrichtliche Arbeit ist geprägt durch 
Verknüpfung von motorischem, kognitivem und sozialem Lernen.
Wir realisieren dies in Unterrichtskonzeptionen, die

  • differenzierte Förderung,
  • individuelles und gemeinsames Lernen,
  • Lernen in Sinn- und Handlungszusammenhängen 
mit gezielter Lernbegleitung ermöglichen.

Wir berücksichtigen das Prinzip der unterstützten Kommunikation
mit nicht sprechenden Schülerinnen und Schülern.
Unser zentrales Erziehungsziel ist es,
Schülerinnen und Schüler beim Erwerb von 
Kompetenzen zur individuellen Lebensgestaltung und -bewältigung zu unterstützen.
Wir ermöglichen Schülerinnen und Schülern mit schwerster Behinderung 
in individueller Förderung
 grundlegende Lebens- und Lernerfahrungen zu machen.
Für manche Schülerinnen und Schüler bedeutet Schulzeit Lebenszeit.
Wir begleiten Menschen in Grenzbereichssituationen.

Wir gestalten Schule als gemeinsamen Lebensraum mit allen Facetten: 

Arbeiten, Feiern, Lachen, Trauern…

Wir kooperieren mit vor- außer- und fachschulischen Partnern, z.B.

  • dem sozial-pädiatrischen Zentrum,
  • den Sonderkindergärten,
  • den Regeleinrichtungen mit integrativem Charakter,
  • Kliniken,
  • dem Schulpsychologischen Dienst,
  • Arbeitsagenturen,
  • Werkstätten für behinderte Menschen,
  • Tagesförderstätten.

Wir schätzen die Zusammenarbeit mit den Eltern unserer Schülerinnen und Schüler 
als kompetente Partner.
Wir arbeiten in Teamstrukturen, z.B. Klassenteams, Bereichsteams, Schulleiterteam und bemühen uns um einen offenen, respektvollen und wertschätzenden Umgang. 
Wichtig ist uns, in interdisziplinärer Zusammenarbeit (FL, PF, KG, Ergo, medizinischem Fachpersonal), die Schülerinnen und Schüler in ihren individuellen Bedürfnissen und Interessen wahrzunehmen und ihnen gerecht zu werden.
Für uns sind Bewegungserleichterung und Bewegungsförderung 
durchgängiges und Fächer übergreifendes Prinzip – unterstützt durch individuelle Therapie (Ergo, KG). 
Wir entwickeln in interdisziplinärer Zusammenarbeit 
individuelle Hilfsmittelkonzepte (z.B. E-Rollstuhl, Talker).

Wir sind in Bewegung und wollen es auch bleiben. 

Wir sind offen für neue Herausforderungen, gesellschaftliche Veränderungen 
und Veränderungen der Schülerschaft.

Kollegium und Schulleitung der MOSAIKSCHULE Ludwigshafen